Eigenes Forum für große Module

Nicht mit CONTENIDO unmittelbar zusammenhängende Themen, Lob und Kritik.
Oldperl
Beiträge: 4068
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Oldperl » So 1. Mär 2015, 13:48

Ach Frank... du Spaßbremse! :mrgreen:

Also ich habe meine Lösung, und die heißt für mich conrepo.org. Ein entsprechendes Repo-Plugin für Module ist bereits in Arbeit. Wer helfen will, ich bin hier... :wink:
Momentan gibt es ja bereits ein Download-Verzeichnis, mit entsprechenden DL-Zahlen, auf der Seite, bei dem Hilfe auch gerne gesehen ist.
:arrow: http://www.conrepo.org/deutsch/downloads/index.html
Falls ein Entwickler von "freien" Modulen oder Plugins dort seine Entwicklungen gerne einstellen möchte, immer her damit.

Ihr könnt natürlich gerne eure Liste hier im Forum machen und pflegen. Mein Glaube an eine Nachhaltigkeit ist aber noch so erschüttert, dass ich dabei nicht aktiv helfen möchte und lieber auf eine eigene Lösung setze.

Gruß Ortwin
CONTENIDO 4.9 Entwickler-Handbuch - Publikation auf medium.com zu meinem angedachten Entwickler-Buch zu CONTENIDO 4.9
ConLite 2.0, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

Zuschauer
Beiträge: 140
Registriert: Do 5. Dez 2013, 08:57
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Zuschauer » So 1. Mär 2015, 16:50

Oldperl hat geschrieben:Mein Glaube an eine Nachhaltigkeit ist aber noch so erschüttert, dass ich dabei nicht aktiv helfen möchte und lieber auf eine eigene Lösung setze.
Ein paar Fakten:
  • ConRepo
    • Vor ein paar Jahre angefangen, mit mehrere gute Entwickler aus dem Forum, dann eingeschlafen.
    • Vorgaben zur Umsetzung von Oldperl, kaum Möglichkeiten eigene Ideen einzubringen.
  • ConLite
    • Vor ein paar Jahre angefangen, mit gute Entwickler aus dem Forum, dann eingeschlafen.
    • Vorgaben zur Umsetzung von Oldperl, kaum Möglichkeiten eigene Ideen einzubringen.
Ich würde schon eher auf die Liste im Forum setzen.

Gruß
Zuschauer

frederic.schneider_4fb
Beiträge: 967
Registriert: Do 15. Apr 2004, 17:12
Wohnort: Eschborn-Niederhöchstadt
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von frederic.schneider_4fb » So 1. Mär 2015, 17:28

Wir sollten die Debatte Repo und Forum lieber trennen. Denn es sind zwei paar Schuhe, auch wenn es sicherlich Berührungspunkte gibt. Aber selbst wenn es ein Repo gibt, werden Diskussionen im Forum dazu gestartet werden, da das schlicht dem typischen Nutzerverhalten entspricht. Insofern: Eine Lösung für das Forum benötigen wir so oder so. Ich schlage vor, dass wir in diesem Beitrag das Forum diskutieren und das Repo ggf. separat. In diesem Punkt möchte ich auch noch einmal sagen, dass wir uns bei 4fb ebenfalls mit dem Thema Repo beschäftigen und es auf langer Sicht auch praktisch angehen möchten, da wir hier durchaus einen Handlungsbedarf sehen
Frederic Schneider
Entwickler bei der four for business AG

Oldperl
Beiträge: 4068
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Oldperl » So 1. Mär 2015, 19:53

Zuschauer hat geschrieben:
  • ConLite
    • Vor ein paar Jahre angefangen, mit gute Entwickler aus dem Forum, dann eingeschlafen.
    • Vorgaben zur Umsetzung von Oldperl, kaum Möglichkeiten eigene Ideen einzubringen.
Punkt 1 korrekt, Punkt 2 nicht. Wobei diesen, wenn, dann nur einer der Beteiligten wirklich beurteilen kann/könnte, einen "Zuschauer" hat es aber im Team nicht gegeben. :roll:
frederic.schneider_4fb hat geschrieben:Wir sollten die Debatte Repro und Forum lieber trennen.
Gerne, so bin ich dann mal hier raus. Einen schönen Abend noch. :)

Gruß aus Franken

Ortwin
CONTENIDO 4.9 Entwickler-Handbuch - Publikation auf medium.com zu meinem angedachten Entwickler-Buch zu CONTENIDO 4.9
ConLite 2.0, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

Zuschauer
Beiträge: 140
Registriert: Do 5. Dez 2013, 08:57
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Zuschauer » Mo 2. Mär 2015, 08:21

Oldperl hat geschrieben:einen "Zuschauer" hat es aber im Team nicht gegeben. :roll:
Nein, stimmt, aber einen "Spider IT", der dann, wie er geschrieben hat, das Projekt u. A. aus diesem Grund alleine unter neuem Namen fortgesetzt hat (der andere Grund war dass er fast ein halbes Jahr nur noch alleine daran gearbeitet hat).
Und da ich den gut kenne, und ich die Geschichte verfolgt habe, meine ich, dass ich schon in der Lage bin, seine Meinung dazu kund zu tun, vorallem weil er ja hier aus dem Forum verbannt wurde (sehr schade für allen anderen, denn er hat immer gut geholfen).

Gruß
Zuschauer

Oldperl
Beiträge: 4068
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Oldperl » Mo 2. Mär 2015, 09:24

Zuschauer hat geschrieben:weil er ja hier aus dem Forum verbannt wurde
Oh, davon weiß ich nichts. :shock: Wenn, dann ist das nicht korrekt! :motz:
Ja René kenne ich und habe seine Ideen immer sehr geschätzt, leider war er wohl nicht ganz einverstanden mit ConLite und Co., zumindest war er dann irgendwann ohne Gruß verschwunden. Wie auch immer, das ist hier wohl offtopic und hat nichts mit der Modul-Liste zu tun.
Also bin ich hier nun endgültig raus aus dem Thread...

Gruß aus Franken

Ortwin
CONTENIDO 4.9 Entwickler-Handbuch - Publikation auf medium.com zu meinem angedachten Entwickler-Buch zu CONTENIDO 4.9
ConLite 2.0, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

Faar
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Faar » Mo 2. Mär 2015, 10:34

Oldperl hat geschrieben:Ach Frank... du Spaßbremse! :mrgreen:
:twisted:
Also ich habe meine Lösung, und die heißt für mich conrepo.org.
Scheints funktioniert das ja.
Aber damit alle mitmachen, müsste das völlig transparent, offen und kostenlos sein.
Wer Bezahlmodule und Plugins bereitstellen will, soll das auf seiner eigenen Seite tun (wie auch bei Wordpress üblich).
Nur die Hosting- und Pflegekosten von conrepo.org sind noch ungelöst.
Ein entsprechendes Repo-Plugin für Module ist bereits in Arbeit. Wer helfen will, ich bin hier... :wink:
Erstens: Du bist dort, weit unterhalb Thüringens :lol:
Zweitens: Du meinst, du hast ein Plugin mit dem jeder so eine Repository aufbauen könnte?
Ist das kompatible zu 4.9.x?
Momentan gibt es ja bereits ein Download-Verzeichnis, mit entsprechenden DL-Zahlen, auf der Seite, bei dem Hilfe auch gerne gesehen ist.


Was für eine Hilfe meinst du da?
Falls ein Entwickler von "freien" Modulen oder Plugins dort seine Entwicklungen gerne einstellen möchte, immer her damit.
Ich würde "frei" nicht in Anführungsstriche setzen. So eine Repository funktioniert nur frei.
Alles andere kann jeder selbst auf seiner Seite machen.
Ihr könnt natürlich gerne eure Liste hier im Forum machen und pflegen. Mein Glaube an eine Nachhaltigkeit ist aber noch so erschüttert, dass ich dabei nicht aktiv helfen möchte und lieber auf eine eigene Lösung setze.
Das Bessere wird sich (hoffentlich) durchsetzen.
Mit genügend Erfahrung in Sachen Social Medien (damals noch Foren und Chats genannt) weiß man, dass es immer nur einen kleinen Teil aktiver Leute gibt.
Die meisten sind stille Leser. Das zu ändern wird nicht gehen, es scheint ein Naturgesetz zu sein.
Es braucht lediglich einen stoischen Motor, der sein Ding durchzieht und die anderen mit reißt.
Wer was machen kann und will, soll es machen und nicht schauen und warten, was die anderen tun.
Denn sonst wird nie aus irgendwas aus etwas. :|
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

Faar
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Faar » Mo 2. Mär 2015, 10:38

frederic.schneider_4fb hat geschrieben: Eine Lösung für das Forum benötigen wir so oder so.
Das sehe ich aus so.
Hier ist quasi die Heimat von Contenido.
und es auf langer Sicht auch praktisch angehen möchten,
Eine kürzere Sicht wäre mir lieber, denn die Konkurrenz schläft nicht.
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

Faar
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Faar » Mo 2. Mär 2015, 10:41

Oldperl hat geschrieben:Also bin ich hier nun endgültig raus aus dem Thread...
Mach doch einen eigenen Thread, das hat Frederic Schneider ja auch angeregt.
Dann wird das nicht so vermischt.
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

Faar
Beiträge: 1511
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Faar » Mo 2. Mär 2015, 11:00

Zuschauer hat geschrieben:Nein, stimmt, aber einen "Spider IT", der dann, wie er geschrieben hat, das Projekt u. A. aus diesem Grund alleine unter neuem Namen fortgesetzt hat (der andere Grund war dass er fast ein halbes Jahr nur noch alleine daran gearbeitet hat).
Ich halte diese Entwicklung für mehr als bedenklich, weil es schon viele gab, die einen Zweig abgespalten haben und versuchten, damit den Durchbruch zu schaffen.
Schau mal was aus Andreas Kummer seinem System wurde?
So oft ich auf irgendeinen Link klicke, ist da nichts mehr, tot.
Man kann solche Projekte alleine kaum am Leben erhalten, geschweige den forcieren.
Es wird einfach zu viel und irgendwie und von irgendwoher muss ja noch Geld verdient werden.
Nebenher an Open Source mit zu arbeiten geht nur, wenn genügend Ressourcen frei dafür sind.
Die werden aber von Jahr zu Jahr knapper.

Mir wäre es lieber, Kummer und Spider IT wären bei Contenido geblieben und hätten es als das gesehen was es ist, ein Open Source CMS zu dem man selbst etwas beitragen, es aber nicht übernehmen kann.
So hat sich alles verzettelt.
sehr schade für allen anderen, denn er hat immer gut geholfen
Ja, sein KnowHow war hier sehr nützlich.
Ich glaube aber auch, dass er zu emotional heran gegangen ist.
Je mehr Emotionen man an ein Projekt hängt, desto mehr ist man enttäuscht oder verletzt, wenn es dann anders läuft.
Auch Burnout betrifft viele Entwickler, gerade auch bei den anderen großen CMS-Konkurrenten.
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

Zuschauer
Beiträge: 140
Registriert: Do 5. Dez 2013, 08:57
Kontaktdaten:

Re: Eigenes Forum für große Module

Beitrag von Zuschauer » Mo 2. Mär 2015, 14:42

Faar hat geschrieben:Man kann solche Projekte alleine kaum am Leben erhalten, geschweige den forcieren.
Es wird einfach zu viel und irgendwie und von irgendwoher muss ja noch Geld verdient werden.
Nebenher an Open Source mit zu arbeiten geht nur, wenn genügend Ressourcen frei dafür sind.
Wie es aussieht funktioniert es aber doch, zumindest beim drugCMS von Spider IT.
Was Kummer angeht: wenn man ein System verkaufen möchte, dann muss es natürlich auch den Mehrwert zum kostenlosen System bieten, aus Sicht der Verbraucher.
Faar hat geschrieben:Mir wäre es lieber, Kummer und Spider IT wären bei Contenido geblieben und hätten es als das gesehen was es ist, ein Open Source CMS zu dem man selbst etwas beitragen, es aber nicht übernehmen kann.
Nun, Spider IT wurde verbannt, der ist nicht gegangen.
Wäre das nicht passiert, würde er hier noch immer aushelfen, das weiss ich direkt von ihm.
Nur an Contenido 4.9 wollte er nicht ran, da hat er sogar mal schlechte Erfahrungen gemacht.
Faar hat geschrieben:Ich glaube aber auch, dass er zu emotional heran gegangen ist.
Dazu kann ich nichts sagen.
Faar hat geschrieben:Je mehr Emotionen man an ein Projekt hängt, desto mehr ist man enttäuscht oder verletzt, wenn es dann anders läuft.
Auch Burnout betrifft viele Entwickler, gerade auch bei den anderen großen CMS-Konkurrenten.
Es kommt, denke ich, sehr stark darauf an, was man davon erwartet.
Und Spider IT erwartet nicht viel was die Verbreitung seines Systems angeht, sondern macht eigentlich das was 4fb immer mit Contenido gemacht hat: ein System für den eigenen Gebrauch entwickeln und kostenlos anbieten.
Nur dass bei ihm die Wünsche der Anderen stärker berücksichtigt werden als bei 4fb vor Contenido 4.9 (da hat sich ja jetzt einiges geändert).

Gruß
Zuschauer

Antworten