Chains load in die DB-Tabelle setzen

Ideen für neue Funktionen in CONTENIDO?
Antworten
Faar
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Chains load in die DB-Tabelle setzen

Beitrag von Faar » Mo 13. Dez 2021, 18:08

Ich hätte den Vorschlag, dass man die Daten der config.chains.load.php in die Datenbank-Tabelle setzt.
Das klingt einfach, hat aber sicher so seine Haken.

Der Hintergund ist der, dass eigene Chains auch in diese Tabelle geschrieben werden sollten, diese Datei aber bei einem Update sinnvollerweise überschrieben wird (könnte ja neue Chain geben) und dann sind die eigenen Einträge weg.
Unabhängig davon, ob es auch noch andere Lösungen gäbe, wäre es doch sauber, wenn in diese Datei auch auf einen Datenbank-Eintrag zugegriffen wird, ob da noch weitere Chain Einträge stehen. Die Systemeigenen Chains können ja ruhig in der Datei stehen bleiben, aber die eigenen chains sollte man da nicht rein schreiben müssen.

Irgendwo im Backend, vielleicht unter System, wäre dann eine kleine Eingabemaske, wo man die eigenen Chaineinträge einfach rein kopiert und speichern kann. Das wäre dann Update-sicher.

Meinungen? :)

Grüße,
Frank
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

chris8408
Beiträge: 77
Registriert: So 2. Apr 2006, 19:07
Wohnort: Korschenbroich
Kontaktdaten:

Re: Chains load in die DB-Tabelle setzen

Beitrag von chris8408 » Mo 13. Dez 2021, 20:38

Hallo Frank,

finde ich grundsätzlich eine Interessante Idee. Alternative würde ich auch ein zusätzliches Config-File in Betracht ziehen, dass halt beim Update nicht überschrieben wird. Vielleicht ist das einfacher eine zweite Datei einzubinden, als alles aus der DB zu lesen.

Gruß, Christian
--------------------------------------------
Christian John aus Korschenbroich bei Düsseldorf
Selbständiger Web-Entwickler
“There are 10 types of people in the world… those that understand binary and those that don’t.”

Faar
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Chains load in die DB-Tabelle setzen

Beitrag von Faar » Mo 13. Dez 2021, 22:44

Der Vorteil der DB wäre, dass in so ein Feld auch Laien den Eintrag vornehmen können, mit Copy&Paste.
In einer Config sollte man schon die Syntax kennen und wenn diese Config noch leer ist, fehlt das Beispiel.
Aber vielleicht gibt es noch mehr Argumente für und wider?

Zumindest ist es schlecht, wenn plötzlich der Chain Eintrag fehlt und keiner mehr weiß, wie der heißt oder dass er überhaupt da war.
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

chris8408
Beiträge: 77
Registriert: So 2. Apr 2006, 19:07
Wohnort: Korschenbroich
Kontaktdaten:

Re: Chains load in die DB-Tabelle setzen

Beitrag von chris8408 » Di 14. Dez 2021, 08:53

Ich seh das etwas kritischer. Wenn Laien es nicht schaffen eine Zeile in eine separate Datei einzutragen, werden sie sicherlich auch nicht verstehen, was Chains sind, was Chains machen, bzw. können Sie auch schlecht Skripte installieren, die Chains benötigen.

Wenn du auf Module oder Plugins abziehlst, wäre es vielleicht auch eine Idee im Modul- oder Plugin-Verzeichnis eine Datei zu legen, die entsprechende für die Chains automatisch geladen werden?
Ich glaube es ist von der Performance her nicht so mega dramatisch 20 Verzeichnisse einmal auf eine Datei wie "chain.include.php" oder ähnliches abzuscannen und einzubinden.

Lieben Gruß, Christian
--------------------------------------------
Christian John aus Korschenbroich bei Düsseldorf
Selbständiger Web-Entwickler
“There are 10 types of people in the world… those that understand binary and those that don’t.”

Faar
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Chains load in die DB-Tabelle setzen

Beitrag von Faar » Di 14. Dez 2021, 16:17

chris8408 hat geschrieben:
Di 14. Dez 2021, 08:53
... werden sie sicherlich auch nicht verstehen, was Chains sind,
Das müssen sie nicht, die Chain muss nur funktionieren.
... was Chains machen,
Was die Chain macht, wissen die schon, das bekommen sie ja als Beschreibung.
bzw. können Sie auch schlecht Skripte installieren, die Chains benötigen.
Das verstehe ich jetzt nicht?
Chains, die ich programmiert habe, arbeiten zuverlässig vor sich hin und benötigen keine weiteren Scripte.
OBei mir sind es fortgeschrittene Laien (programmiertechnisch), die wissen, dass es die Chain gibt und was sie tut, aber nicht, wo sie ist und wie sie eingebunden werden muss.

Lieben Gruss,
Frank
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

chris8408
Beiträge: 77
Registriert: So 2. Apr 2006, 19:07
Wohnort: Korschenbroich
Kontaktdaten:

Re: Chains load in die DB-Tabelle setzen

Beitrag von chris8408 » Mi 15. Dez 2021, 08:54

Lieber Frank,

ich wollte gar nicht deine Skripte, Chains, etc. in Frage stellen. Wenn das so rüber kam, tut mir das Leid.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich etwas für Contenido entwickelt, es entweder für die Kunden direkt installieren soll oder Kunden, die ein Modul, ein Script, oder ähnliches einbinden können, auch in der Lage sind, eine Datei neu anzulegen oder in einer Datei Zeilen ergänzen können. Vielleicht sehe ich das zu schwarzweiß.

Deinen Gedanken der Update-Sicherheit teile ich vollkommen, keine Frage.

Frage: Wo speicherst du deine Chains? Im Chains-Verzeichnis? Dann müssten ja zumindest Daten auch per FTP übertragen werden und man wäre nicht zwangsläufig im Backend....

Gibt es andere Meinungen hierzu?

Christian
--------------------------------------------
Christian John aus Korschenbroich bei Düsseldorf
Selbständiger Web-Entwickler
“There are 10 types of people in the world… those that understand binary and those that don’t.”

Antworten