[Modul] Kommentarmodul/Gästebuch

Alles rund um Module und Plugins in CONTENIDO 4.10.
Antworten
homtata
Beiträge: 1049
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 14:41
Kontaktdaten:

[Modul] Kommentarmodul/Gästebuch

Beitrag von homtata » Mi 24. Apr 2019, 22:46

Modul zum Kommentieren von Seiten
Auch als Gästebuch verwendbar

Das Modul basiert in Grundzügen auf comments_sd von Markus Huebner, wurde aber weitgehend neu programmiert.
Es verwendet noch einzelne Abläufe und Formularelemente des Originals.

Zur Verwendung:
- Modul importieren, einem Template und Artikel zuordnen
- Datenbanktabelle neu anlegen oder bestehende bearbeiten (weitere Info siehe unten)
- Formular und Ausgabe im Frontend erfolgen auf der gleichen Seite.
- Die Konfiguration des Moduls erfolgt in der Vorlage des Artikels/der Kategorie.
- Die Administration der Einträge erfolgt im Artikel im Backend.
- Das Modul ist komplett mehrsprachenfähig und für deutsch übersetzt.
- Im Output-Teil des Moduls müssen noch händisch der Absender (Name, Empfänger- und ReplyTo-Mailadresse) angepasst werden. Dies ist noch nicht über das Template steuerbar.

Datenbanktabelle anlegen/ändern:
- Besteht keine Tabelle für das bisherige comments_sd-Modul, dann bitte eine neue Tabelle anlegen. SQL-Dump zum Import liegt im Modulordner /doku. Gegebenenfalls das Präfix "con_" auf das tatsächliche Präfix für Contenido ändern.
- Sollen Daten des bisherigen comments_sd-Moduls verwendet werden: Die Tabelle "comments_sd" kopieren nach "con_commentsmod" (ggf. Präfix anpassen) und die Spalte "url" ändern in "idlang" und den Typ "int(4)". Achtung: Bestehende Inhalte dieser Spalte werden gelöscht, finden aber in diesem Modul eh keine Verwendung. Dann allen Einträgen in idlang die korrekte Sprache zuordnen. SQL-Dump zum Import zum automatisierten Ausführen aller Schritte (kopieren, Spalte ändern, Sprache überall auf "1" setzen) liegt in /doku.

Konfiguration der Vorlage:
- komplett neu aufgesetzt mit wesentlich mehr Funktionalität:
- Modul on- und offline stellen
- Paginierung eingeben (= Anzahl der Haupt-Einträge pro Seite, Antworten nicht eingerechnet)
- Anzahl der Countchas für den Spamschutz
- "<br>"-Tags in der Ausgabe erlauben.
- Die Kommentare werden mit der idart der Seite gespeichert, auf der sie eingegeben werden. Es lässt sich einstellen, ob die Ausgabe artikelübergreifend oder nur für diesen Artikel erfolgen soll.
- Die Kommentare werden mit der Sprache (idlang) der Seite gespeichert, auf der sie eingegeben werden. Es lässt sich einstellen, ob die Ausgabe sprachübergreifend oder nur für diese Sprache erfolgen soll.
- Kommagetrennte Liste für Mailversand bei neuen Einträgen
- Option zum Erlauben/Verhindern der sofortigen Freischaltung von Kommentaren
- Erlaubtes Antwortlevel (0 = keine, bis zu einer Tiefe von 6). Wird das Level geändert, werden auch vorhandene Einträge unterdrückt, die nicht mehr in diese Leveleinstellung passen.
- Zuordnung eines eigenen Smarty-Templates, falls gewünscht
- ACHTUNG: Die Selektierung nach idart und/oder Sprache schlägt sich auf die Anzeige der Artikel im Backend durch. D.h. ggf. können Kommentare nur auf der konkreten Seite und/oder in der passenden Sprache geändert/gelöscht/offline gestellt werden. Dies erleichtert die Backendübersicht, wenn viele Einträge existieren. Zur Verwaltung kann auch ein zusätzlicher Dummy-Artikel angelegt werden mit den Einstellungen, dass alle Kommentare in allen Sprachen angezeigt werden.

Ausgabe-Template (HTML) des Moduls:
- Das Modul kommt mit einer Vorlage, die die Smarty-Funktionen schon gut nutzt. Ein erstes rudimentäres CSS (für max 2 Ausgabelevel) ist beigefügt, MUSS aber angepasst werden (enthält Deklarationen, die nur auf mein Projekt passen).
- Zum Ein-/Ausklappen der Kommentare ist jQuery erforderlich, ebenso ein Codeschnipsel im Header der Webseite, der sich im Ordner /doku des Moduls befindet.
- Die nötigen Countcha-Bilder (Vorschlag) sowie gif-Icons fürs Backend liegen ebenfalls in /doku und müssen nach /images im Mandantenordner kopiert werden.
- Da die mitgelieferten CSS und JS-Dateien vielleicht nicht gleich die gewünschte Ausgabeoptik ergeben, habe ich zwei Screenshots in /doku abgelegt, wie das Modul bei mir aussieht und sich verhält (Frontend/Backend).

Anmerkungen:
- in dieser Version ist das Eintragen der Webseitenadresse unterbunden; dies kann aber durch Zurücknahme der Auskommentierungen leicht angepasst werden.

Bekannte Einschränkungen derzeit:
- keine

April 2019, Viktor Lehmann, TONE2TONE

Korrigierte Fassung vom 24.04.2019:
Bug in der redirect_url korrigiert. Außerdem jetzt mit gif-Icons fürs Backend.
Dateianhänge
kommentarmodul.zip
corr03, 24.04.2019
(118.31 KiB) 9-mal heruntergeladen

Antworten