Standard Contenido Editor hinderlich

Gesperrt
Kurby
Beiträge: 23
Registriert: Di 1. Sep 2009, 18:14
Kontaktdaten:

Standard Contenido Editor hinderlich

Beitrag von Kurby » Di 12. Jan 2010, 16:12

Hallo!

Seit dem ich Contenido nutze, arbeite ich auch mit dem Editor zur Erstellung der Inhalte, der bereits mit installiert wird bei der Erstinstallation. Leider empfinde ich das arbeiten mit diesem Editor von Zeit zu Zeit immer schwieriger.
Die Handhabung von Tabellen, die Einbindung von Bildern in Texten und die Formatierung der Schrift funktioniert nicht so, wie man sich das gerne vorstellt.

Haben damit alle Nutzer zu kämpfen oder gibt es da evtl. Möglichkeiten andere Editoren einzubinden bzw. Updates für diesen zu laden?

Vielen Dank!

Michael

DerFrank
Beiträge: 72
Registriert: Do 17. Dez 2009, 12:37
Kontaktdaten:

Re: Standard Contenido Editor hinderlich

Beitrag von DerFrank » Di 12. Jan 2010, 16:23

Geht mir nicht anders. Einiges kann man beheben, z.B. das man nicht immer die <p>-Tags automatisch bekommt, anderes nicht. Ich denke da nur an anker von einem CMS-HTML-Container in einen zweiten. Ich arbeite zur Zeit viel mit einem eigenen Wiki-Editor. Und wenn ich was besonderes brauche, baue ich mir ein Modul, dass ich dann dort aufrufe, wo ich es brauche.

Es gibt ja noch andere Editoren. Zu finden in contenido/external/wysiwyg/. Da gab es auch mal den Spaw. Aber ich glaube, dass selbst htmlarea sich mittlerweile dem Tiny geschlagen gegeben hat. Keine Ahnung, ob da noch weiter entwickelt wird.

An Deiner Stelle würde ich mal schauen, ob Du Dich nicht im Tiny-Forum schlau machen kannst, und dann die eine oder andere Sache einfach als JS-Plugin in den Tiny baust.
aitsu open source cms framework für contenido bei googlecode...

Oldperl
Beiträge: 4108
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Standard Contenido Editor hinderlich

Beitrag von Oldperl » Di 12. Jan 2010, 21:55

Hallo Michael,

der TinyMCE ist ein wirklich mächtiger (Online-)Editor. Das bedingt aber leider auch, das man viele Stellrädchen und mögliche Konfigurationen haben kann. Daher sehe ich ihn nicht als "hinderlich", sondern eher als "schlecht eingestellt" an.
Ich würde mich darüber freuen, wenn sich Jemand, aus der Community und/oder dem Bereich der Redakteure, finden würde, der die Grundeinstellungen des in Contenido integrierten TinyMCE verbessern bzw. optimieren würde.
Ich würde mich dann dafür einsetzen diese Optimierungen in den Core bzw. das Setup von Contenido zu übernehmen.
Fast alle Einstellungen kann man inzwischen über Systemvariable von Contenido vornehmen, so das diese direkt beim Setup mit gesetzt werden könnten.
Auch (sinnvolle) zusätzliche Plugins könnte man integrieren, wenn von der Mehrheit der User gewünscht.

Gruß aus Franken

Ortwin
ConLite 2.1, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x unter PHP 7.x - Download und Repo auf Gitport.de
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

McHubi
Beiträge: 1136
Registriert: Do 18. Nov 2004, 23:06
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Re: Standard Contenido Editor hinderlich

Beitrag von McHubi » Do 14. Jan 2010, 15:55

Die Handhabung von Tabellen, die Einbindung von Bildern in Texten und die Formatierung der Schrift funktioniert nicht so, wie man sich das gerne vorstellt.
Hallo Michael,

wenn Du mit "schwierig" zum Beispiel das optische Herrichten von Tabellen meinst, gebe ich Dir recht. Das kann schon zu Fummeleien ausarten mehr oder weniger jeder Tabellenzelle eine Hintergrundfarbe, Rahmen usw. zuzuordnen. Das kannst Du vermeiden, indem Du von vornherein mit css arbeitest. Damit ordnest Du im Tiny jeder Einzelzelle oder auch auf einen Rutschen allen Zellen einer Zeile oder gleich der ganzen Tabelle eine css-Klasse zu. Das erspart Dir vor allem später bei Änderungswünschen sehr viel Arbeit. Wenn also alle Tabellenrahmen nicht mehr rot sondern grün sein sollen, brauchst Du das nur einmal in der css Datei zu ändern und alle Tabellen sehen direkt anders aus. Wenn Du nicht mit css arbeitest, "darfst" Du wieder jede einzelne Tabelle in jedem Artikel anpacken.

Gleiches gilt natürlich für viele weitere Elemente wie Headlines und so weiter. "Optikeinstellungen" sollten nur in echten Einzelfällen direkt per Tiny festgelegt werden. Alles andere generell per stylesheet.
seamless-design.de
"Geht nicht!" wohnt in der "Will nicht!"-Strasse.

Das Handbuch zur Version 4.10: CONTENIDO für Einsteiger (4.10)

Das Handbuch zur Version 4.9: CONTENIDO für Einsteiger (4.9)

hes
Beiträge: 43
Registriert: Di 3. Jan 2006, 17:01
Kontaktdaten:

Re: Standard Contenido Editor hinderlich

Beitrag von hes » Sa 30. Jan 2010, 15:53

McHubi hat geschrieben:... kannst Du vermeiden, indem Du von vornherein mit css arbeitest. Damit ordnest Du im Tiny jeder Einzelzelle oder auch auf einen Rutschen allen Zellen einer Zeile oder gleich der ganzen Tabelle eine css-Klasse zu. Das erspart Dir vor allem später bei Änderungswünschen sehr viel Arbeit.

...

Gleiches gilt natürlich für viele weitere Elemente wie Headlines und so weiter. "Optikeinstellungen" sollten nur in echten Einzelfällen direkt per Tiny festgelegt werden. Alles andere generell per stylesheet.
Ich finde, das ist ein guter Einwand ...

Meiner Meinung nach müsste man genau an dieser Stelle ansetzen ... dass man, wenn man "on the fly" arbeitet ... dass das CSS-File an Ort und Stelle "geladen" werden kann ... man seinen neuen Syntax eingeben und speichern kann ... und dieser Syntax dann im Template-CSS und im TinyCSS enthalten und gleich auswählbar ist ... das wäre purer Komfort halt und würde insgesamt Contenido sehr gut stehen.

Zumindest habe ich diese Funktion bisher noch nicht gefunden ... ohne immer einen externen Abgleich zwischen Template-CSS und TinyCSS machen zu müssen ... ggf. den Tiny verlassen zu müssen - um den Syntax neu einfügen zu können.
Mfg. hes

soniccc
Beiträge: 20
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Standard Contenido Editor hinderlich

Beitrag von soniccc » Mo 22. Nov 2010, 20:28

Hallo,
ich bin nun seit mehr als 5 Jahren mit Contenido unterwegs und kann die Probleme mit dem Tiny nur bestätigen. Ist ein komplexes Thema, auch Bugs sind kein Problem, solang die irgendwann mal gefixt werden.

Das beste Beispiel ist der Flash Button, der dann irgendwann mal durch den Media Button ersetzt wurde. Der Flash Button war wohl 1-2 Jahre ausser Betrieb, da hat sich niemand darum gekümmert, da konnte man nur die alte Tiny Version nehmen oder ein Modul bauen. Das verärgert die Leute und wechseln zu einem anderen System.

Jedesmal, wenn das Ding halbwegs stabil läuft, kommt eine neue Version und alles geht von vorne los. Das ist wirklich schade und wird der Contenido Idee nicht gerecht. Soniccc

Gesperrt