php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Gesperrt
content-jan
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:33
Kontaktdaten:

php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von content-jan » Sa 18. Jun 2016, 10:46

Hallo zusammen,
aktuell tut der File-Upload in der oben genannten Konstellation nicht mehr.

Ich hab folgenden Error-Log:

Code: Alles auswählen

[18-Jun-2016 11:28:44 Europe/Berlin] PHP Warning:  Declaration of DBFSCollection::create($path, $mimetype = '', $content = '') should be compatible with ItemCollection::
create() in /var/www/con/contenido/classes/class.dbfs.php on line 0
[18-Jun-2016 11:28:44 Europe/Berlin] /con/contenido/main.php MySQL error 1292: Incorrect datetime value: '0000-00-00 00:00:00' for column 'created' at row 1
INSERT INTO con_upl (idupl) VALUES (2736)
[18-Jun-2016 11:28:44 Europe/Berlin] /con/contenido/main.php MySQL error 1292: Incorrect datetime value: '0000-00-00 00:00:00' for column 'created' at row 1
Ich interpretiere das so, dass date() nicht korret für $item ausgeführt wird und der MySQL Fehler nur eine Folge davon ist.

Wie kann ich die Stelle in classes/class.dbfs.php finden und debuggen?
Im ersten Schritt würde mir ein var_dump helfen.

Hintergrund: Die Datei wird hochgeladen und ist auch im Ordner vorhanden, allerdings wird die Tabelle con_upl nicht geschrieben, sobald das wieder passiert müsste es doch wieder angezeigt werden?

Alternativ würde ich auch auf die 4.9.9 gehen, aber da gibt es aktuell eine scharfe Warnung in Bezug auf php7 (ggf. auskommentieren?) und der aktuelle Stand von 4.8.20 mit php7 ist soweit erstmal gutartig (es hagelt Warnungen, aber die Webseite läuft und das andere Problem im Backend hatte eher mit der mySQL-Version zu tun).

Faar
Beiträge: 1720
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von Faar » Sa 18. Jun 2016, 11:21

Contenido 4.8.20 läuft ganz gut mit PHP 5.4 und mySQL 5.5 aber alles was darüber liegt, ist mit Risiko und Fehlern verbunden.
Die 4.9.x wird scheints gerade für PHP 7 fit gemacht.

Die Frage stellt sich eher, schafft man es alleine, die 4.8.20 auf PHP 7 und mySQL 5.7 fit zu machen?
Das eine hängt vom anderen ab und wo fängt man an und wo hört man auf?

Hier wird vermutlich der Fehler liegen:
http://php.net/manual/de/migration70.deprecated.php

Die Klasse class.dbfs.php hat scheints noch einen PHP 4 Konstruktor.
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

content-jan
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:33
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von content-jan » Sa 18. Jun 2016, 20:52

Danke für die schnelle Antwort.


Die Klasse hat in der Tat so einen Konstruktor, so wie ich diesen Eintrag verstehe https://cweiske.de/tagebuch/php4-constructors-php7.htm
sollte das aber nur zu einer deprecated warning führen.

Aber zurück zum Punkt, ich brauch eigentlich hierfür einen Hotfix ODER die Empfehlung auf 4.9.9 zu gehen und etwaige Probleme dort zu fixen.
Letzteres wäre etwas sinnvoller, falls die in die Hauptentwicklung zurückfliessen, dass wäre beim Patchen der 4.8.20 eher vergebene Mühe
und ich hab nicht vor hier viel Energie in Code-Refactoring zu investieren.

Kann man ausser dem errortxt.log irgendwie weiteres Debugging aktivieren oder rausbekommen ob $item überhaupt existiert?

Oldperl
Beiträge: 4160
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von Oldperl » Mo 20. Jun 2016, 08:38

Servus,

die 4.8 ist nicht kompatibel mit PHP 7 und MySQL 5.7. Das fängt schon beim Setup an, welches deswegen auch eigentlich für PHP-Versionen >= PHP 7 bei der Ausführung abbricht, und hört bei den meisten Klassen auf, die schon allein wegen den veralteten Konstruktoren Fehler machen. Auch die Conlib ist als ehemals PHP 4-Lib nicht mehr wirklich up-to-date und muss für MySQL 5.7 einmal komplett auf den Prüfstand. Ich kann das recht genau sagen da ich zur Zeit dran bin meinen 4.8er Fork ConLite für genau diese Systemvorgaben bis Ende des Jahres fit zu machen.
Auch Contenido 4.9 ist in der aktuellen Version noch nicht frei unter PHP 7 installierbar. Laut Aussage von 4fb, bzw. deren Admins hier im Forum, wird daran noch gearbeitet und man kann keine Garantie für die korrekte Funktion geben - wenn man selbst die entsprechenden Sicherungen auskommentiert.

Daher gibt es momentan keine offizielle Version, weder im 4.8er noch im 4.9er Zweig, die diese Vorgaben unterstützt. Daher würde ich auch keinen produktiven Einsatz empfehlen.

Gruß aus Franken

Ortwin
ConLite 2.1, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x unter PHP 7.x - Download und Repo auf Gitport.de
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

content-jan
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:33
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von content-jan » Di 21. Jun 2016, 12:26

Hallo zusammen,
danke für die Hinweise soweit.


Das war die Info die mir fehlte:

Code: Alles auswählen

main.php:299
//$backend->debug=true;
Damit war dann klar, wie der weitere Verlauf der Anwendung geht. Das Debugging ist ganz gut gelungen.
Die Spur führte dann zu genericdb.php über class.upload.php.
Die genericdb ist ja auch so ein Ansatz einfach eine ID zu speichern und danach alle Werte zu füllen.
Das klappt ganz gut, aber relationale Abhängigkeiten lassen sich nicht gut damit abbilden.

Ergo, auch keine verbesserten Constraints und somit ist der MySQL Error:

Code: Alles auswählen

MySQL error 1292: Incorrect datetime value: '0000-00-00 00:00:00' for column 'created
erklärbar.

Imho, sind Zeitstempel die mit 0 vorbelegt werden auch nicht so klasse und es spricht nichts dagegen die mit CURRENT_TIMESTAMP aka NOW() vorzubelegen.
Das reichte noch nicht ganz als Lösung aus, da scheinbar in der 5.7 noch mehr Werte anders vorbelegt werden müssen.
Im Anhang die gesamte Tabellenstruktur, die bei mir funktioniert.


In den 4.9 Datenbank-Upgrade-Dateien hab ich diesbezüglich noch nichts gefunden, somit, wird der Upgrade aktuell wirklich keine Verbesserung bringen.

Eine Upgrade-Datei wollte ich hier auch nicht erstellen, da der Maintainer entscheiden muss, ob er eine Datenmodell-Änderung (wie ich sie gemacht habe) haben will oder nicht.
Ferner gibt es ja noch andere Variante von MySQL (inno?), die müssten ja auch auch geprüft werden.

P.S.: Die Installation läuft seit einer Woche produktiv und die Seite (frontend) hat auch überhaupt keine Probleme gemacht. Für mich ist es einfacher die Installation zu fixen
und dafür keine Downgrades der Server-Software durchzuführen, sodass die Installation die nächsten 5 Jahre mit den Standard ubuntu Paketen durchlaufen kann.

Danke für die Hilfe!

Jan
Dateianhänge
con_upl.png
Tabellenstruktur con_upl valide für MySQL 5.7
(98.44 KiB) Noch nie heruntergeladen

Faar
Beiträge: 1720
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von Faar » Di 21. Jun 2016, 16:10

content-jan hat geschrieben: P.S.: Die Installation läuft seit einer Woche produktiv und die Seite (frontend) hat auch überhaupt keine Probleme gemacht. Für mich ist es einfacher die Installation zu fixen
und dafür keine Downgrades der Server-Software durchzuführen, sodass die Installation die nächsten 5 Jahre mit den Standard ubuntu Paketen durchlaufen kann.
Hallo Jan,

du willst damit sagen, du hast eine Contenido 4.8.20 Installation mit mySQL 5.7 und PHP 7.x am laufen?
Das klingt positiver als dass ich es glauben wollte. :shock:
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

content-jan
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:33
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von content-jan » Di 21. Jun 2016, 16:55

Hi,
naja, es gibt ein paar Fehler die mysql betreffen, aber der Redakteur kann wie gewohnt arbeiten und die Seite läuft auch soweit ...
Lief ja sowieso schon, nur 2 Funktionen im Backend halt nicht mehr.

PHP7 schmeißt ja nur deprecated Warnungen, die sind zwar nervig und sollten weg, dass wäre aber dann ein K.O.-Kritierium für den nächsten Major-Upgrade von php.

Die mysql 5.7 Fehler sind auch eher die Showstopper, wie gesagt, ich hab hier nicht den MasterPlan der Entwicklung von contenido gefressen und auch keine Testfälle oder sowas angefasst, aber für meine Bedürfnisse reicht das so.

Der eine Fix für mySQL ist unter Tipps und Tricks dokumentiert und der andere Fix für die Tabelle con_upl als png

Viel Erfolg,

Faar
Beiträge: 1720
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von Faar » Mi 22. Jun 2016, 09:14

Hallo Jan,

Contenido reagiert sehr unterschiedlich, je nachdem wie es eingerichtet wurde.
Ich habe Projekte 4.8.20, die funktionierten nicht recht mit PHP 5.6 und mysql 5.6
Andere 4.8.20 Projekte wiederum laufen einwandfrei mit 5.6 und 5.6

Wichtig scheint zu sein, dass die Datenbankanbindung mit mysqli laufen kann und utf-8 eingestellt ist.

Die Fehlermeldungen (error_reporting) kannst du in der config.misc.php einstellen.
Ich finde viele Warnungen in Projekten, weil das Handling bei Funktionen nicht sauber durchdachte ist.
Was passiert, wenn z.B. kein Wert übermittelt wird, eine Variable also "leer" ist?

Code: Alles auswählen

PHP Warning:  getimagesize(): Filename cannot be empty
Was passiert, wenn die Variable Boolean (false) statt dem erwarteten Wert enthält?
Das wird oft nicht abgefangen und wirft dann Warnungen aus.

Aber Deine Erfahrung hat mich angeregt, mal eine 4.8.20 Installation auf höheren Versionen als PHP 5.4 und mysql 5.5 laufen zu lassen.
Mal sehen, ob ich irgendwo php 7 einstellen kann.
Bei Kundenprojekten darf ich da nicht herum spielen.
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

Oldperl
Beiträge: 4160
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von Oldperl » Mi 22. Jun 2016, 12:10

Servus,

also 4.8.20 mit nur diesen paar Anpassungen auf PHP 7 und MySQL 5.7 laufen zu lassen ist schon sehr ambitioniert. Sicherlich besteht die Möglichkeit das Error-Level so zu stellen, dass man halt keine Fehler erhält. Schaue ich mir aber allein die Änderungen von PHP 5.6 auf PHP 7 an, so könnten sich schon aus den Änderungen bei den Schleifenfunktionen oder dem Error-Handling das eine oder andere Problem ergeben.
Installiere ich die 4.8.20 unter einem frisch aufgesetzten Ubuntu 16.04 mit PHP 7 und MySQL 5.7 dann klingelt es erst mal heftigst im Errorlog, mal davon abgesehen, das dieses Setup eh erst funktioniert, wenn man die entsprechende Sperre im Setup auskommentiert oder anpasst.

Ich denke auch das sich entsprechende Bugs wenn dann erst im Betrieb zeigen, wobei man im täglichen Betrieb eh nicht alle Funktionen nutzt. Auch betrifft die von Dir gemachte DB-Anpassung wohl nicht nur eine Tabelle, soweit ich mich erinnere gibt es da noch mehr Tabellen die bei datetime den Wert 0 als default setzen.

Wie auch immer, ich kann es Niemandem empfehlen, schon gar nicht im produktiven Betrieb. :roll:

Gruß aus Franken

Ortwin
ConLite 2.1, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x unter PHP 7.x - Download und Repo auf Gitport.de
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

content-jan
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:33
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von content-jan » Fr 24. Jun 2016, 10:53

Hallo zusammen,

@Faar:
In der Tat hatte ich hier doppelt Glück. Die 2008er Installation von contenido war schon immer auf UTF-8 und als Backend mysqli eingestellt.
> Was passiert, wenn z.B. kein Wert übermittelt wird, eine Variable also "leer" ist?
Das ist in der Tat scheinbar eine prinzipielle Contenido Kinderkrankheit und in der Tat gut, dass mySQL 5.7 hier etwas strikter ist.

Ich hab das zuerst ganz stumpf im FrontEnd-Code so gefixt:

Code: Alles auswählen

 	if ($artspec == '') {
 		$artspec=0;
 	}
Dann hab ich gesehen, dass php ternäre Operatoren kann (Juhu!) und ferner andere Personen auch ähnliche Strukturen eingebaut haben.
Bessere Version also:

Code: Alles auswählen

         $artspec = ($artspec == '1') ? '1': '0';        
Dann ist mir gestern beim Fahrrad-Fahren eingefallen, dass ja sowiese Backend-Code zum escapen der DB-Strings vorhanden ist
und sinnvollerweise erweitert man hier auf die Wandlung '' -> '0' (leerer Wert aus HTML nach 0 für die DB).
Also in der Funktion Contenido_Security::escapeDB diesen Operator einbauen und dann findet man auch automatisch
alle weiteren Stellen im Projekt die nicht konsequent bei DB-Calls escapen.

Das wäre der eine Punkt, der andere ist der dämliche Timestamp. Ich find timestamps mit dem Wert: 000 eigentlich
zweckfrei, es sieht danach aus, dass Contenido diese Zeit als inaktiv oder aktuell ungültig oder in diese Richtung interpretiert.
Auch hier sehe eine Code-Verbesserung wenn man sich konzeptionell dazu entschliesst Timestamp mit dem Wert 0 als irrelevant
für die Programm-Logik anzusehen.
Bspw. für die Gültigkeit des User-Logins:

Die Abfrage

Code: Alles auswählen

 				 AND ( valid_from <= NOW() OR valid_from = '0000-00-00')
                  AND ( valid_to >= NOW() OR valid_to = '0000-00-00' )";
Verliert nichts an Aussagekraft, wenn ich die so formuliere und wird gleichzeitig klarer lesbar:

Code: Alles auswählen

 AND ( valid_from <= NOW()    AND ( valid_to >= NOW() ";
Damit wären beide symptomatischen mySQL-Fehler behoben und die Programmlogik / Lesbarkeit (Abfangen von Fehleingaben) verbessert.

Konsequenterweise müssen dann auch alle Contenido-DB-Timestamps nicht mehr mit 000 vorbelegt sein, sondern mit CURRENT_TIMESTAMP.
Ich hatte soetwas in den Upgrade-Skripten für die 4.9 erwartet, aber nicht gefunden (?) oder es ist nicht angedacht (Feedback hierzu erwünscht)

@Oldperl
In der Tat, die Warnungen der php7er Version zu ersetzen sprengt den Rahmen meiner Möglichkeiten, da müsste mehr und noch konsequenter
umgeschrieben werden.
Ferner waren es auch mehr als die eine Tabelle, ich hab jetzt ca. 8 Tabellen angefasst. Folgende Pfade sind im Backend damit möglich:
  • Artikel anlegen löschen
    Artikel duplizieren
    Kategorie anlegen löschen
    Baumstruktur navigieren
    Dateien hochladen (FileSystem)
    Artikel Eigenschaften und Konfiguration ändern
    Artikel ediiteren
Offen wären dann noch dbfs-Filesystem. Newsletter. ModRewrite.
Andere Plugins oder Module sind nicht im Einsatz, bzw. die hab ich selber im Griff.

Ich häng noch meinen schlampigen diff an, der die wenigen Änderungen im Backend beschreibt, dass ist mehr informativ als alles andere.

Ich hätte eigentlich viel lieber ein Upgrade auf die 4.9 gemacht und die DB-Änderungen dann direkt in einem ordentliche DB-Upgrade-Skript
wieder dem Projekt zu Verfügung gestellt.
Wie gesagt, ich war zu blöd oder zu ungeduldig diese Skripte in der aktuellen 4.9.9 zu finden.

Ansonsten, super, dass es Faar inspiriert hat, dass mal selber durchzuführen.

Oldperl
Beiträge: 4160
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Eltmann, Unterfranken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von Oldperl » Fr 24. Jun 2016, 12:08

Servus,
content-jan hat geschrieben:@Oldperl
...
Ferner waren es auch mehr als die eine Tabelle, ich hab jetzt ca. 8 Tabellen angefasst. Folgende Pfade sind im Backend damit möglich:
  • Artikel anlegen löschen
  • Artikel duplizieren
  • Kategorie anlegen löschen
  • Baumstruktur navigieren
  • Dateien hochladen (FileSystem)
  • Artikel Eigenschaften und Konfiguration ändern
  • Artikel ediiteren
Offen wären dann noch dbfs-Filesystem. Newsletter. ModRewrite.
Fleissig, fleissig ;)
content-jan hat geschrieben:@Oldperl
...
Ich häng noch meinen schlampigen diff an, der die wenigen Änderungen im Backend beschreibt, dass ist mehr informativ als alles andere.
Umschau... :shock: Ich seh nix... 8)
content-jan hat geschrieben:@Oldperl
...
Ich hätte eigentlich viel lieber ein Upgrade auf die 4.9 gemacht und die DB-Änderungen dann direkt in einem ordentliche DB-Upgrade-Skript
wieder dem Projekt zu Verfügung gestellt.
Wie gesagt, ich war zu blöd oder zu ungeduldig diese Skripte in der aktuellen 4.9.9 zu finden.
Nun ja, in der 4.9 hat sich dahingehend recht wenig an der DB-Struktur geändert (außer dann nun Autoindex verwendet wird). Daher sollte man zumindest die Änderungen an der DB recht einfach einpflegen können.

Grundsätzlich würde mich aber dein Diff der 4.8er schon interessieren, zumal ich bei meinem 4.8er Fork momentan auch an den Umbauarbeiten zu PHP7 und MySQL 5.7/MariaDB 10.1 hänge und da über jeden Tipp dankbar bin. Gegebenenfalls sind da eh noch ein paar weitere Optimierungen der DB möglich und sinnvoll.

Gruß aus Franken

Ortwin
ConLite 2.1, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x unter PHP 7.x - Download und Repo auf Gitport.de
phpBO Search Advanced - das Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

content-jan
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:33
Kontaktdaten:

Re: php7 und mysql 5.7 (ubuntu 16.04) mit contenido 4.8.20

Beitrag von content-jan » Fr 24. Jun 2016, 13:18

So. Jetzt.

Es ist eigentlich sehr einfach, die errlog.txt nach DB-Fehlern durchsuchen und diese dann fixen.

Es gibt drei Fehlerfälle:

a)Timestamp kann nicht mit 0000 initialisiert werden
b) Default value '' ist kein gültiger Wert beim Erstellen eines Tabelleneintrags
c) Ein DISTINCT beißt sich mit group by (s.a. Tipps und Tricks).

Keine Ahnung ob die Datei jetzt vorhanden ist.
Angepasst in php hab ich:

includes/functions.con.php
includes/include.con_edit_form.php
includes/include.con_str_overview.php

ferner noch die user funktionen, aber eher weil die immer angeschlagen haben.

Die wichtigesten Tabellen waren con_art_lang, con_content, con_upload, con_categorie.

Schade, dass in der 4.9 nicht konsequenter umgebaut wird. Hier mein diff (eher zur Info):

Code: Alles auswählen

diff -r classes/class.request.password.php /var/www/con/contenido/classes/class.request.password.php
271,272c271,272
< 				 AND ( valid_from <= NOW() OR valid_from = '0000-00-00')
<                  AND ( valid_to >= NOW() OR valid_to = '0000-00-00' )";
---
> 				 AND ( valid_from <= NOW() OR valid_from = '0000-00-00 00:00:00')
>                  AND ( valid_to >= NOW() OR valid_to = '0000-00-00 00:00:00' )";
diff -r classes/class.user.php /var/www/con/contenido/classes/class.user.php
659,660c659,660
<          $sql.= " AND ( valid_from <= NOW() OR valid_from = '0000-00-00')
<                 AND ( valid_to >= NOW() OR valid_to = '0000-00-00' ) ";
---
>          $sql.= " AND ( valid_from <= NOW() OR valid_from = '0000-00-00 00:00:00')
>                 AND ( valid_to >= NOW() OR valid_to = '0000-00-00 00:00:00' ) ";
diff -r includes/functions.con.php /var/www/con/contenido/includes/functions.con.php
81a82,93
> 	if ($artspec == '') {
> 		$artspec=0;
> 	}
> 	if ($online == '') {
> 		$online=0;
> 	}
> 	if ($artsort == '') {
> 		$artsort=0;
> 	}
> 
> 
> 
161,162c173,175
< 					$published_value = '';
< 					$publishedby_value = '';
---
> 					//hotfix for not null value
> 					$published_value = date("Y-m-d H:i:s");
> 					$publishedby_value = $auth->auth["uname"];
398a412,416
> 	// check artspec
>         $artspec = ($artspec == '1') ? '1': '0';        
>         $online  = ($online  == '1') ? '1': '0';        
>         $artsort = ($artsort == '1') ? '1': '0';        
> 
1874c1892,1895
< 		
---
> 		$datestart      = "1970-01-01 00:00:00";
> 		$dateend        = date("Y-m-d H:i:s", strtotime("+30 years")); #"0000-00-00 00:00:00";
> 		$urlname	= $title;
> 
diff -r includes/include.con_edit_form.php /var/www/con/contenido/includes/include.con_edit_form.php
157c157
< 			$tmp_artspec	 	= "";
---
> 			$tmp_artspec	 	= '0';
165,166c165,166
< 			$tmp_datestart      = "0000-00-00 00:00:00";
< 			$tmp_dateend        = "0000-00-00 00:00:00";
---
> 			$tmp_datestart      = "1970-01-01 00:00:00";
> 			$tmp_dateend        = date("Y-m-d H:i:s", strtotime("+30 years")); #"0000-00-00 00:00:00";
diff -r includes/include.con_str_overview.php /var/www/con/contenido/includes/include.con_str_overview.php
686c686
< $sql = "SELECT DISTINCT " .
---
> $sql = "SELECT " .

Gesperrt