Contenido debugging mit einer Entwicklungsumgebung

Ideen für neue Funktionen in CONTENIDO?
Antworten
samse
Beiträge: 44
Registriert: Di 1. Sep 2015, 09:05
Kontaktdaten:

Contenido debugging mit einer Entwicklungsumgebung

Beitrag von samse » Di 23. Mai 2017, 13:12

Hallo Zusammen

Ich wollte mal in die Runde fragen, ob es jemand von euch es geschafft hat eine Entwicklungsumgebung so zu konfigurieren um Contenido zu debugen.
Ich möchte einen Breakpoint in einem Modul setzen können, sodass die Entwicklungsumgebung es merkt, wenn ich auf einer Seite zu diesem Modul gelange. Ist die überhaupt möglich? Das würd mir das Leben erleichtert, sodass ich nicht immer mit var_dump() durch meine Module muss. :D Selber brauche ich PHPSTORM (Als Anmerung.)

Danke & Grüsse
Samse

Faar
Beiträge: 1447
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 16:23
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Contenido debugging mit einer Entwicklungsumgebung

Beitrag von Faar » Di 23. Mai 2017, 14:44

Mit Debuggern zu arbeiten ist recht umständlich und aufwändig.
Wie man bei Eclipse :) einen Breakpoint setzt, steht hier ungefähr: http://www.eclipse.org/pdt/help/html/wo ... bugger.htm
Ähnliches gibt es auch für PHPSTORM, sogar mit Ton und Bild: https://www.youtube.com/watch?v=MAgdj0bx5D4

Ich finde var_dump gar nicht schlecht, es zeigt alle Informationen einer Variablen an, auch Objekte.
Bisher hatte ich es noch nicht als nötig empfunden, Module über Entwicklungsumgebung und entsprechendem Debugger laufen zu lassen. Die Möglichkeiten von PHP und Contenido reichten da völlig aus und für Module werfe ich meistens erst gar keine Entwicklungsumgebung an sondern benütze nur einen Editor (bei Plugins sieht es schon etwas anders aus).

Das Problem ist ja die Abhängigkeit des Debuggers vom Server mit PHP, in welcher Umgebung läuft der Debugger?
Das funktioniert dann meistens nur auf einer eigenen Server-Installation auf dem PC (Windows?) oder einem eigenen Server im Netz.
Oft läuft Contenido auf einem Shared Hosting bei einem Hoster und wenn ich Programme lokal auf dem Homeserver entwickle, heißt das nicht, dass es dann auch im Netz läuft. Darum lohnt sich bei Contenido eher selten der Aufwand und bei Modulen schon gar nicht.
Da reicht mir sehr oft echo, print_r, var_dump, der Contenido Debugger, Error-Listen und wenn es mal aufwändiger sein muss, dann eine nette HTML-Ausgabe in ein File.
Darum verstehe ich die Frage nicht so ganz. :|
Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weißgott nicht schwach.

Oldperl
Beiträge: 4010
Registriert: Do 30. Jun 2005, 22:56
Wohnort: Franken, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Contenido debugging mit einer Entwicklungsumgebung

Beitrag von Oldperl » Di 23. Mai 2017, 16:44

Servus,

wie Faar schon bemerkt hat ist ein aufwendiges Debuggen per Entwicklungsumgebung inklusive Break-Points bei Contenido Modulen nicht unbedingt notwendig. Ich persönlich binde gerne die Debugger-Klassen des CMS ein und nutze deren Ausgaben entweder im Quelltext, bei Seiten die schon Live sind, oder im Overlay auf dem Dev-Server.

Guckst Du hier :arrow: https://docs.contenido.org/display/CONDEVE/Debugging
und hier :arrow: https://api.contenido.org/con4911/packa ... Debug.html

Gruß aus Franken

Ortwin
*NEU* PHP 7.x Community Draft von CONTENIDO 4.9 auf github
CONTENIDO 4.9 Entwickler-Handbuch - Publikation auf medium.com zu meinem angedachten Entwickler-Buch zu CONTENIDO 4.9
ConLite 2.0, alternatives und stabiles Update von Contenido 4.8.x
phpBO Search Advanced - das neue Suchwort-Plugin für CONTENIDO 4.9
Mein Entwickler-Blog

rethus
Beiträge: 1826
Registriert: Di 28. Mär 2006, 11:55
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Contenido debugging mit einer Entwicklungsumgebung

Beitrag von rethus » Di 23. Mai 2017, 18:57

Ich greife sehr gerne zum debugger (aber auch auch zum Profiler)) Xdebug (damals mit Aptana/Eclipse, seit ein paar Jahren mit phpstorm).
Contenido kannst du nur rudimentär (das heißt einige Core-Bereiche und Plugins) debuggen. Ein Debuggen von Modulen wirst du m.E. nicht ans laufen bekommen.

Die Module werden nicht wirklich sauber d.h. modular eingebunden, sondern lediglich als PHP-Code via eval geparst. Da streikt (meines Wissens) so ziemlich jeder Debugger. Bei den Plugins sieht das wieder anders aus, da ist es ohne weiteres möglich diese zu debuggen.

Über den Sinn & Zweck, ob es Old-School oder "der Zweck heiligt die Mittel" ist, soll hier nicht weiter vertieft oder diskutriert werden... Resume ist, das ich mir da - so wie du - auch schon einige Gedanken zu gemacht habe, aber kein brauchbares Ergebnis zustande kam.

Da bleibt lediglich die Boardmittel die Oldperl erwähnte.

Als Tipp vielleicht: Aktiviere den Code-Output und Error-Output in Contenido, installier dir die Extension SNTX (Syntax HighLighter) für Chrome. Wenn es um wirkliche Exceptions geht ist das sehr hilfreich.
Bei testausgaben während der Entwicklung back to the roots var_dump, echo und oder contenido-debuging-Klassen.

Fühlt sich zwar an wie Steinzeit, wenn man richtiges debuggen gewohnt ist, aber ist besser als gar nichts.
Could I help you... you can help me... buy me a coffee . (vielen ❤ Dank an: Seelauer, Peanut, fauxxami )

xstable - Onlineshops, Hosting, Domains und Webentwicklung
suther.de - Webentwicklung, IT-Service, IT-Beratung, Linux-Administration

Software... ein Blick wert: GoogleCalender Eventlist, xst_dynamic_contentType

Antworten