maximale Anzahl der Mandanten?

Gesperrt
wolfganggarella
Beiträge: 74
Registriert: Fr 7. Nov 2003, 11:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

maximale Anzahl der Mandanten?

Beitrag von wolfganggarella » Mi 14. Jul 2004, 09:20

Bin bei der Suche im Forum auf keine Antwort gekommen, daher die Frage:

Welche maximale Anzahl von Mandanten ist in Contenido (4.4.0) möglich?

In der Datenbank ist für die Anzahl bei der clientid int (10) vorgesehen. Bedeutet das, dass eigentlich nur der verfügbare Webspace die Anzahl (der zusätzlichen Frontends) begrenzt? Ich sollte für einen Auftritt ca. 150 Mandanten für Arbeitsgruppen/Objektteams verfügbar haben.

Geht das?

Grüße
Wolfgang

Beleuchtfix
Beiträge: 1082
Registriert: Di 22. Jul 2003, 10:14
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Beleuchtfix » Mi 14. Jul 2004, 10:57

Meinst du Mandanten oder Redakteure?

150 Mandanten heißt 150 komplette Websites, das macht sicherlich wenig Sinn :twisted: mit einem einzelnen System (Backups, Einspielen einzelner Mandanten etc.)

Eine Begrenzung der Benutzer ist mir nicht bekannt.
Gruß
Florian

wolfganggarella
Beiträge: 74
Registriert: Fr 7. Nov 2003, 11:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfganggarella » Mi 14. Jul 2004, 11:20

Hi Florian,

danke für Deinen prompten Beitrag.

Ja, ich meine tatsächlich (bis zu) 150 eigene Seiten/Mandanten, die über htaccess im Frontend zugänglich sein müssen, aber dennoch zentral zu pflegen sind. Es geht wie gesagt um eine Form der Kommunikation mit Objektteams, wobei Inhalte nur für jeweils diese Teams relevant sind (daher auch htaccess und eigene Inhalte). Dass es im Zweifelsfall 150 Frontends sind, ist mir klar.

Gäb's denn eine andere Möglichkeit? Bin für jede Anregung offen.

Unabhängig davon: Wieviele Mandanten sidn das Maximum?

Grüße
Wolfgang

emergence
Beiträge: 10603
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 12:49
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von emergence » Mi 14. Jul 2004, 11:29

wolfganggarella hat geschrieben:Unabhängig davon: Wieviele Mandanten sind das Maximum?
also soweit ich das bis jetzt gesehen habe, gibt es da keine begrenzung...
kommt auf den speicherplatz des servers darauf an...
150 mandanten sind ne menge, ich plane gerade etwas für 50 mandanten, wobei ich jedoch noch am überlegen bin ob ich das nicht über 50 sprachen machen sollte da die grafiken und module jedem mandanten zur verfügung stehen sollen....
theoretisch könnte ein mandanten verzeichniss auch funktionieren... wenn man sich dann changeclient bedient... nur getestet hab ich das bis jetzt noch nicht...
*** make your own tools (wishlist :: thx)

Beleuchtfix
Beiträge: 1082
Registriert: Di 22. Jul 2003, 10:14
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Beleuchtfix » Mi 14. Jul 2004, 11:33

Ich glaub das ist was für die Profis im Forum!

Es gibt hier auch threads, über eine User-Verwaltung fürs frontend ( http://www.contenido.de/forum/viewtopic ... highlight= nur als Einstieg zur weiteren Suche :) ) und die 4.5 soll wesentlich erweiterte Userrechte haben. Vielleicht ist das auch ein Ansatzpunkt, (also ohne .htaccess) direkt aus Contenido.

Gruß
Florian

timo
Beiträge: 6284
Registriert: Do 15. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Da findet ihr mich nie!
Kontaktdaten:

Beitrag von timo » Mi 14. Jul 2004, 12:11

das (theoretische) maximum an Mandanten ist 1208925819614629174706176 stück - denn dann kann MySQL die ID des Mandanten nicht mehr handhaben - was also für einige Jahre ausreichen sollte ;)

Oder anders gesagt: Es gibt kein spürbares Limit an Mandanten.

Die 4.5 hat Frontendbenutzer, aber keine "erweiterten Userrechte" oder so etwas. Man kann höchstens beliebige Benutzerrechte für die Frontendbenutzer über Erweiterungen vergeben und diese wieder abfragen, aber ohne Programmieraufwand nicht.

wolfganggarella
Beiträge: 74
Registriert: Fr 7. Nov 2003, 11:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfganggarella » Mi 14. Jul 2004, 12:17

Hi Ihr zwei,

da ist doch was dabei! (Für die Lösung dieser Herausforderung)

Die Frontend-User-Lösung scheint mir für meine Situation aus Gründen der Übersichtlichkeit und der teamspezifischen Zuordnung (ggfs. unterschiedliche Kategorien etc.) nicht ideal.

Aber emergences Workaround über die Sprachen liegt ja wohl an der Grenze zu Genialität! Auch wenn man dem Kunden das sehr genau erklären müsste... Ich werd's ausprobieren.

Danke
Wolfgang

emergence
Beiträge: 10603
Registriert: Mo 28. Jul 2003, 12:49
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von emergence » Mi 14. Jul 2004, 12:19

sag dann bescheid wie es läuft... ich muss mich erst in ca. 14 tagen offensiv mit dem problem beschäftigen...
*** make your own tools (wishlist :: thx)

timo
Beiträge: 6284
Registriert: Do 15. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Da findet ihr mich nie!
Kontaktdaten:

Beitrag von timo » Mi 14. Jul 2004, 13:43

aber wenn du über die Sprachen skalierst, hast du die Thematik, daß die Kategorien in jeder Sprache gleich sein müssen (in der V4.4) oder du Kategoriepunkte pro Sprache verwaltest.

Warum legst du nicht einfach eine Baumstruktur an und gibst den Mitgliedern eines Objektteams dann Rechte auf die jeweiligen Knoten? Das ist viel einfacher zu handhaben als 150 Mandanten. Dann hast du den Vorteil, daß du das Layout/Design und die Module zentral verwalten kannst, und die Projektteams ihren Content.

Leycos
Beiträge: 6
Registriert: Mo 24. Nov 2003, 09:04
Kontaktdaten:

Beitrag von Leycos » Sa 17. Jul 2004, 18:41

Hi,

ich habe mir das auch schon überlegt mehrere Mandanten mit nur einer Contenido Installation zu erstellen.

Aber irgend wie komme ich gerade zu dem entschluss das nicht zu machen :shock:
Denn (Korigiert mich wenn ich da falsch liegen sollte ) so wie ich das bis jetzt gesehen habe, wird der gesamte content in der datenbank gespeichert, und zwar in ein und der selben, habe auch nicht gesehen das die Mandanten irgend wie getrennt werden :?
Wie soll ich das denn sichern ? ..... anscheinend nur durch ein Backup der gesamten Datenbank ...oder ?

Aber.....was mache ich denn , wenn ich z.B. 20 Mandanten angelegt habe......alle haben Ihre Webpräsenz soweit fertig und die Redakteure / user arbeiten fleißig täglich news ein......und ich als anständiger Admin mache jede Nacht ein Backup dieser Datenbank.... so und nun ist es passiert ein Redakteur hat wichtige daten / Seiten gelöscht und möchte nun von mir das ich ein restore einspiele.......wie soll das denn jetzt gehen ? ich kann ja jetzt nur nur ein restore für alle Mandanten (Die anderen Mandanten werden das wohl nicht wollen) einspielen...oder ? wenn ja , dann kommt das für mich nicht in frage.

Aber vieleicht liege ich ja falsch, und jemand kann mir sagen wie ich das dann anstellen könnte :?:
Also einzelne Backups und Restores sehe ich als einen sehr wichtigen Punkt an.

Dann mal her mit den Beiträgen :D
Leycos

timo
Beiträge: 6284
Registriert: Do 15. Mai 2003, 18:32
Wohnort: Da findet ihr mich nie!
Kontaktdaten:

Beitrag von timo » Sa 17. Jul 2004, 23:29

ein backup und restore ist nur für die komplette datenbank gedacht, nicht für einzelne mandanten (z.b. im falle eines servercrashes).

wolfganggarella
Beiträge: 74
Registriert: Fr 7. Nov 2003, 11:35
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfganggarella » Mo 2. Aug 2004, 13:25

@ emergence:

Ich hab' ein wenig rumgespielt und bin zu folgender Lösung gekommen:
Es werden keine Mandanten oder zusätzliche Sprachen verwendet, sondern über die Rechtevergabe der Frontendzugriff erlaubt und die Userberechtigung im Modul abgefragt, also genau das, was beleuchtfix und timo vorgeschlagen haben.
Damit kann man leben. Optimal wären eigene Subdomains gewesen (und damit verbunden eben die eigenständigen Mandanten), aber geschützte Verzeichnisse unterhalb von cms sind auch o.k.

Wolfgang

Gesperrt